15. FRANZOSISCHE TUMMLER

Die bekannteste Rasse unter den franzosischen Tummlern ist der CUMULETUTUMMLER (Abb. 430) - ein guter Hochflieger, von dem auch ein Schautyp vorhanden ist, der jedoch mehr in England als in Frankreich gezuchtet wird. Gute Flieger erreichen Flughohen bis zu 800 Meter. Oft fliegen sie so hoch, dab sie nicht mehr wahrgenommen werden konnen. Ihr Name ist abgeleitet von dem Wort "Cumulus", der groben weiben Haufenwolke, und wurde ihnen in England gegeben. Ihre franzosische Bezeichnung lautet hingegen "HautUVolants Francais". Cumulets. unter diesem Namen sind sie neben England auch in Amerika, Belgien und Holland bekannt, flogen unter sehr guten Bedingungen schon bis zu zehn Stunden. Sie agieren als ruhige Schwarmflieger und purzeln nicht.

CUMULETUTUMMLER, weib (Foto Wolters)

Der Kopf der untersetzten Tiere ist gestreckt, der Hinterkopf abgerundet und immer ohne Haube, der Schnabel lang, gerade und immer hell. Die Augen sind hell. Der Hals ist mittellang und an der Basis voll. Die Schwingen ruhen auf dem Schwan/. Die Beine sind mittellang, Laufe und Zehen unbefiedert. Es existiert lediglich ein weiber Farbschlag. Im Jugendgefieder ist der Hals mit roten oder gelben Federn versehen, die oft auch im Alter nicht restlos verschwinden.

Die FRANZOSISCHEN TUMMLER (Culbutant Francaise) sind ebenfalls mittelgrob, immer glattkopfig und glattfuUig, mit mittellangem Schnabel und hellen Augen versehen. Man zuchtet sie einfarbig in allen Farbvarianten, die aber selten sind. Beliebter sind Zweifarbige, die auf farbigem Grund weibe Flecken an Flugelschild und Hals aufweisen. Dreifarbige, auch "Savoyards" genannt, sind bei weiber Grundfarbe mit roten Federn durchsetzt, Schwanz und Schwingen blaulich. Weitere Zeichnungen sind nicht vorhanden. Diese Rasse ist bisher nur in Frankreich bekannt und noch nicht in den Nachbarlandern existent.

LILLER TUMMLER, rot (Foto Wolters)

Die LILLER TUMMLER (Abb. 431) bilden bereits den SchluU der franzosischen Tummlerrassen und sind sehr selten geworden. Es handelt sich um mittelgrobe Tummler, die immer glattkopfig und mit hellem Tummlerauge sowie mittellangem Schnabel ausgestattet sind. Stark belatscht, sind sie in Blau mit schwarzen Binden, Rot, Gelb, weib und Gescheckt sowie Farbig mit weibem Bartchen, weiben Schwingen und weibe Latschen gelaufig.